Kinder ja, Hochzeit nein!

Andreas Bourani: So schwer wird er es bei "The Voice" haben

29.05.2015 > 00:00

© WENN.com

Für Fans von "The Voice" und Andreas Bourani war es eine tolle Nachricht, dass der "Ein Hoch auf uns"-Sänger in der nächsten Staffel von "The Voice" auf dem Juroren-Sessel platz nehmen wird.

Der Tenor der "verlassenen" Samu Haber-Fans ist allerdings eindeutig: "Niemand kann Samu ersetzen", schrieben sie tausendfach unter die Meldungen, dass das Bourani für Haber nachrückt.

Der charmante Finne war ein Sympathieträger wie kein anderer in den bisherigen Staffeln von "The Voice". Er sorgte für Spaß und Unterhaltung aber auch für eine äußerst ansprechende Optik unter den Juroren.

Dementsprechend schwer wird es Bourani nun haben, die Fans auf seine Seite zu ziehen. Immerhin gibt es für den 31-Jährigen schon mal eine kleine TV-Proberunde bei "Sing meinen Song". Dort kann man sich immerhin so langsam an ihn gewöhnen.

Obendrein ist Samu Haber auch nicht komplett weg von der Bildfläche. Er bleibt uns weiter im TV erhalten. Ihn sehen wir bald in seinem eigenen Castingformat "Die Band" wieder.

Und auch wenn die Haber-Fans ihrem "The Voice"-Liebling trotzdem ein wenig nachtrauern, ist die Stimmung für Andreas Bourani insgesamt positiv. "Ersetzen" wird er Samu sicher nicht, aber wir können uns wohl auf ein tolles neues Gesicht freuen.

Lieblinge der Redaktion