Andreas Gabalier: Falsche Todesmeldung bei Facebook schockiert Fans

Andreas Gabalier: Falsche Todesmeldung bei Facebook schockiert Fans

05.01.2015 > 00:00

© gettyimages

Riesen Schock für Fans von Andreas Gabalier! Der "Volks Rock'n'Roller" soll bei einem Autounfall ums Leben gekommen sein! Die Todesmeldung stellte sich glücklicherweise schnell als Internet-Falle heraus wie die Seite " Mimikama.at" jetzt aufdeckte. Der Artikel zeigte ein Bild des Österreichers und daneben ein offensichtliches Unfallfoto, wo ein Mensch auf einer Trage von Sanitätern getragen wird. Das Gesicht der verunglückten Person ist dabei verdeckt. Kein Wunder, dass der Artikel im Netz derzeit hohe Wellen schlägt!

Doch wer den Facebook-Artikel anklickt, gelangt auf eine dubiose Internetseite, die ein Beerdingungsvideo der ermordeten Schönheitskönigin Mónica Spear aus Venezuela zeigt geschmackloser geht es kaum! Dass es sich bei der Todesmeldung von Andreas Gabalier nur um einen Fake handelt, lassen bereits die etlichen Grammatikfehler in Überschrift der Unglücksnachricht vermuten.

"BESTÄTIGT: Die Andreas Gabalier 30 Jahre alt in einem schrecklichen Unfall in seinem Privatauto. Beobachten sie, wie geschehen Tod!!"

Dennoch machten sich viele Fans große Sorgen um den Erfolgs-Musiker aus "Sing meinen Song", der zu der taktlosen Todesnachricht bislang keine Stellung genommen hat. Einige seiner Anhänger machen ihrem berechtigten Ärger bereits Luft. Am Ende sind sie aber vor allem beruhigt, dass sich diese schreckliche Nachricht nicht bewahrheitet hat.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion