The Voice of Germany: Quote erholt sich zum Finale

Andreas Kümmert: Ist das der Grund für seine Krankheit vorm Finale?

18.12.2013 > 00:00

© ProSieben Sat1 / Richard Hübner

Am Freitag findet das mit Spannung erwartete Finale von "The Voice of Germany" statt. Dabei ist die Spannung nicht nur deshalb hoch, weil endlich entschieden wird, wenn denn nun Deutschlands beste Stimme hat, sondern auch, weil ausgerechnet Andreas Kümmert, der haushohe Favorit , krank im Bett liegt. Das "The Voice"-Finale ist in Gefahr und alle fragen sich: Wird Andreas rechtzeitig fit?

"Daumen drücken. Andreas Kümmert hat es erwischt. Drei Tage krank. Interviews abgesagt. Shootings abgesagt. Hoffentlich wird er fit.", lautete die Twitter-Nachricht von ProSieben, die viele Fans des Favoriten seither in große Sorge um ihren Liebling versetzt. Und während alle fleißig die Daumen drücken schließlich wäre es wirklich bitter, wenn Andreas` Traum an einer Krankheit zerbricht haben wir auch schon eine Theorie, warum der Rocket Man ausgerechnet jetzt, so kurz vor dem Finale, krank wird.

Denn dass ausgerechnet der Favorit einer Castingshow kurz vor der finalen Entscheidung krank wird ist keine Seltenheit! Ob Mehrzad Marashi oder Lisa Wohlgemuth bei DSDS, oder Lovelyn Enebechi in der letzten Staffel von "Germanys Next Topmodel" sie alle wurden kurz vor dem Finale krank, wie "Kölner Express" berichtet.

Kann man da noch von Zufall sprechen? Möglicherweise ist ein Grund für die hohe Krankheitsrate bei den Finalisten der hohe Leistungsdruck. Denn der muss bei Andreas Kümmert enorm hoch sein. Bereits seit seinem ersten Auftritt bei "The Voice" gilt der Musiker als Favorit und erfährt einen unglaublichen Hype um seine Person und seine unglaubliche Stimme. Alle erwarten von ihm einen weiteren tadellosen Auftritt und gehen davon aus, dass Andreas bei "The Voice of Germany" schon so gut wie gewonnen hat.

Wir hoffen jedenfalls, dass der Rocket Man bis zum Finale wieder fit ist. Dass er bereits jetzt die Nummer Eins ist, dürfte die Genesung sicherlich unterstützen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion