Andrew Garfield: Pipi-Problem

Andrew Garfield: Pipi-Problem

14.06.2012 > 00:00

Andrew Garfield hatte als "Spiderman" so seine Probleme, wenn er mal das stille Örtchen aufsuchen wollte. Der Schauspieler stand kürzlich für seinen Film "The Amazing Spider-Man" vor der Kamera und hatte so seine Probleme, was das Ganzkörperkostüm betraf, in das er sich für die Aufnahmen quetschen musste. Der Gang zur Toilette wurde für den Hollywoodstar zur Qual, wie er nun gesteht. "Man muss sich förmlich aus dem Kostüm herausschälen. Es sieht zwar gut aus, aber die Designer haben dabei nicht wirklich an die verschiedenen Körperfunktionen gedacht", erklärt er gegenüber den "MTV News". Garfield ist in dem Streifen an der Seite von Emma Stone zu sehen, die in die Rolle der Freundin des Protagonisten "Peter Parker" schlüpfte. Wie Stone kürzlich in einem Interview verriet, hätte sie die Rolle jedoch beinahe abgelehnt. "Ich hatte von 'Spider-Man' gehört und war nicht der Meinung, dass es sich dabei um etwas handelte, wovon ich ein Teil sein wollte", enthüllte sie. "Ich dachte einfach, dass das wahrscheinlich nicht das richtige für mich wäre." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion