Andrew will endlich kein Geheimnis mehr haben

Andrew Wardle, der Mann ohne Penis hatte Sex mit 100 Frauen

28.04.2015 > 00:00

© Facebook / Andrew Wardle

Wie soll das nur funktionieren? Andrew Wardle gesteht nicht nur, mit über 100 Frauen geschlafen zu haben, sondern berichtet auch, dass seine erste Freundin lange Zeit nicht bemerkt hat, dass er keinen Penis hat.

Andrew Wardle aus Manchester wurde zwar mit Hoden, aber leider ohne Penis geboren. Ein Geheimnis, was er ständig mit sich herumtrug. Nur wenige Menschen weihte er ein.

Seine erste Freundin merkte es anfangs nicht, da sie aber noch so jung waren, wurde es für das Paar zur Normalität, dass es bei sexuellen Handlungen eben keinen Penis gab.

Seitdem gab es eine ganze Reihe anderer Frauen, denen er natürlich nicht immer gleich sagte, dass ihm eine Kleinigkeit fehlt. Eine der angeblich über 100 Frauen hat ihn deswegen sogar geschlagen: "Ich glaube sie war wütend, weil sie das Gefühl hatte, ich hätte sie belogen. Aber es ist eben etwas, das man nicht sofort so ohne weiteres sagen kann."

Das ewige Versteckspiel und die Geheimniskrämerei seien für den werkzeuglosen Don Juan Gründe mit seiner Geschichte an die Öffentlichkeit zu gehen. Bei TLC UK wird "The Man With No Penis" am 11. Juni anlaufen. Dort nimmt Andrew die Zuschauer mit auf seine Reise zu einem neuen Leben. Ähnlich wie bei Transgender-Operationen wird aus Gewebe seines Unterarms ein Penis konstruiert.

Ob der "Mann ohne Penis" auch beim deutschen TLC zu sehen sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Lieblinge der Redaktion