Angelina Heger geht nicht mehr privat feiern

Angelina Heger: Angst nach der Reifen-Attacke

28.05.2014 > 00:00

© Facebook / Angelina Heger

Angelina Heger lebt in Angst. Seit ihre Reifen zerstochen wurden, traut sie sich kaum mehr aus ihrer Wohnung.

Die ehemalige Bachelor-Kandidatin kann es scheinbar nie jemandem Recht machen. So viele Fans sie hat, so viele Hater hat sie auch. Sie erntet mit so gut wie jedem Facebook-Posting einen Shitstorm. Egal, wie sehr sie sich wehrt, die negativen Kommentare überwiegen immer.

Einer ihrer Hater hat aber die Grenze überschritten: Er hat ihre Adresse herausgefunden, ihr Auto ausfindig gemacht und dessen Reifen zerschnitten. Angelina Heger war schockiert darüber, postete ein Beweis-Foto davon, was ihr angetan wurde, auf Facebook. Das gab dem Hass nur noch mehr Nahrung, nur wenige Tage später waren die Seitenspiegel dran.

Nun hat Angelina Heger Angst vor dem gewaltbereiten Stalker, wie sie RTL verraten hat: "Rauszugehen und zu wissen, da steht jemand vor der Tür, hinter dem Auto versteckt sich wer.... natürlich ist man da schockiert und fragt sich, warum. Und wenn jemand so weit geht, geht er dann noch weiter?"

Sie hat sich inzwischen professionellen Rat gesucht und versucht, mit der Situation klar zu kommen. Sollte so etwas noch einmal passieren, wird sie anders damit umgehen: "Natürlich war das auch so ein bisschen ein Hilferuf, dass ich das gepostet habe. Ich wusste nicht, wie man mit dieser Situation umgeht, was der klügste Schritt ist. Ich habe viele Tipps bekommen, das nicht weiter öffentlich zu machen."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion