Gut kalkuliert?

Angelina Heger: Mega Shitstorm nach ihrer Ego-Show

23.01.2015 > 00:00

© RTL

Egozentrik hat einen neuen Namen: Angelina Heger!

Bisher stand das Dschungelcamp-Küken noch unter einer Art Welpenschutz. Doch nach ihren Eskapaden in den letzten Sendung beginnt der langsam, aber sicher zu bröckeln.

Mit einer Mischung aus Selbstüberschätzung und kindlichem Gequengel verscherzt sie es sich nicht nur mit ihren Mit-Campern, sondern auch mit den Zuschauern.

Die Liste von Prinzessin Angelinas Allüren ist lang: "Der kann ja auch mal helfen", herrschte sie Benjamin Boyce in bester Zicken-Manier an. Über das Essen: "Ich finde, der (Reis) schmeckt wie Kotze. Der ist so wie Risotto und ich hasse Risotto." Rumgenörgel im Dschungeltelefon: "Und zwar dauert es bei mir nicht mehr lange, bis ich abbreche, weil ich einfach nicht mehr kann. Wichtig ist natürlich für mich zu wissen, wie viele Tage ich hier drin bleiben muss, sonst kriegt man ja nur fünfzig Prozent oder so."

Den Zuschauern in der Heimat reicht's langsam. "Sie bekommt 45.000 Euro und will kein Reis und Bohnen essen. Kinder in Afrika haben nicht mal das. Wie undankbar kann man sein", "Hochmut kommt vor dem Fall... Hoffentlich fällst du, liebe Angelina, mal ganz tief", "Unglaublich wie Angelina mit ihren 22 Jahren die Fresse aufreißt. .. soll mal Klos putzen gehen, dann weiß sie was heißt arbeiten zu gehen", "Mochte sie immer. Bis jetzt. Wie kann man mit der 22 noch so unreif und dumm sein. Sie nervt total und mein Beileid an ihren Freund, der das Gejammer dieses Kindes ertragen muss", "Beim Bachelor haben die Mädels gesagt gehabt, dass du berechnend und falsch bist, aber leider müssen wir jetzt feststellen, dass es der Wahrheit entspricht!", lauten die Kommentare auf ihrer Facebook-Seite.

Sieht ganz so aus, als wäre die erste Maske im Dschungelcamp tatsächlich endlich gefallen.

Als Sonja Zietlow in ihrer Moderation Christian Tews dazu beglückwünschte, sich damals nicht für Angelina Heger entschieden zu haben, werden ihr wohl im Geiste viele beigepflichtet haben...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion