Angelina Heger erholt sich von den Dschungel-Strapazen

Angelina Heger: So hat sie vom Dschungelcamp profitiert

26.01.2015 > 00:00

© Facebook

Sie hat geheult, gezickt, gezetert und schließlich das Handtuch geworfen. Keine Frage: Ihrem Image hat Angelina Heger (22) mit ihrem Dschungelcamp-Aufenthalt keinen Gefallen getan.

Und tatsächlich schien sie mit ihrem vorzeitigen Abgang viele Sympathien verspielt zu haben. Am Freitag - kurz nach Bekanntwerden ihres Auszugs - nahm die Anzahl ihrer Facebook-Fans langsam, aber stetig ab. Parallel dazu tobte ein wahrer Shitstorm in den sozialen Netzwerken.

Doch es sieht fast so aus, als könnten die User Angelina Heger nicht lange böse sein. In einem reumütigen Entschuldigungs-Video bemühte sich die Blondine um Schadensbegrenzung. Und offenbar fruchten die Maßnahmen.

Seit Freitag ist ihre Fan-Anzahl um fast 10.000 auf insgesamt 832.878 gewachsen. Tendenz steigend. Auch die Kommentare klingen wieder wesentlich positiver - manche nehmen sie sogar in Schutz: "Lasst sie einfach in Ruhe und macht es doch einfach besser."

Auch wenn es vor einigen Tagen noch nicht so aussah - möglicherweise war das Dschungelcamp für Angelina doch kein so schlimmer Karrierekiller wie zunächst anzunehmen war.

Vielleicht hilft ihr der Fan-Support ja auch, besser mit der halbierten Gage klarzukommen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion