Angelina Jolie besucht syrische Flüchtlinge

Angelina Jolie besucht syrische Flüchtlinge

11.09.2012 > 00:00

Angelina Jolie hat einem syrischen Flüchtlingslager in Jordanien einen Besuch abgestattet und die internationale Staatengemeinschaft zu mehr Unterstützung aufgerufen. Die Schauspielerin, die für ihre humanitäre Arbeit bekannt ist, hat jetzt ein syrisches Flüchtlingslager in Jordanien besucht. Die UN-Sondergesandte traf heute morgen in dem Lager Saatari ein, um die Umstände, unter denen die Flüchtlinge dort hausen, zu inspizieren. In dem Lager, das von knapp 27.000 Syrern bewohnt wird, herrschen laut der Hollywood-Schauspielerin inakzeptable Zustände. Während ihrer Reise dankte die Aktrice jedoch der jordanischen Führung dafür, dass sie sich in den Zeiten der Krise den Flüchtlingen annimmt. Gleichzeitig forderte sie von der internationalen Gemeinschaft, sich mehr zu engagieren. "Ich danke Jordanien und den Grenzstaaten, dass sie die Leben derer retten, die in Syrien sterben. Das ist eine außergewöhnliche Sache. Wir fordern die internationale Staatengemeinschaft auf, die Menschen hier zu unterstützen, bis sie eines Tages wieder nach Hause können." Angelina Jolie wurde bei ihrem Besuch in der Zeltstadt von UN-Flüchtlingshochkommissar Antonio Guterres und dem jordanischen Außenminister Nasser Dschudeh begleitet. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion