Die Kinder von Angelina Jolie essen gerne Grillen

Angelina Jolie: Kinder essen Insekten statt Chips

20.07.2011 > 00:00

Auf ihren Reisen durch die ganze Welt haben die Kinder von Angelina Jolie ein seltsames Essverhalten entwickelt. In Kambodscha haben sie Gefallen an Insekten zum Mittagessen gefunden.

Vor der lokalen Küche exotischer Länder haben die sechs Kinder von Angelina Jolie und Brad Pitt keine Angst. Dafür haben die zwei Hollywoodstars von Anfang an gesorgt und sie an außergewöhnliche Delikatessen herangeführt.

"Meine Jungs essen gern Grillen. Das ist ihre Leibspeise. Ich habe sie ihnen zuerst gegeben, damit sie sich nicht von den Essgewohnheiten in anderen Ländern abgestoßen fühlen, aber ganz im Gegenteil haben sie die Grillen wie Kartoffelchips gegessen. Sie haben immer wieder für Nachschub gesorgt und irgendwann war ich mir nicht sicher, ob so viele Grillen so gut für sie sind und habe den Konsum eingestellt", verrät Angelina Jolie bei einem Fotoshooting für die "Core Values"-Kampagne von Louis Vuitton.

Obwohl Angelina Jolie dafür bekannt ist, sehr tolerant und aufgeschlossen gegenüber Neuem zu sein, hat sie doch noch Skrupel gegenüber bestimmten Dingen: "Vogelspinnen am Spieß und Spinnensuppe. Die sind mir einfach zu haarig."

Was andere über Angelina Jolie und Brad Pitt denken.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion