Angelina Jolie spendet für syrische Flüchtlinge

Angelina Jolie spendet für syrische Flüchtlinge

07.12.2012 > 00:00

Angelina Jolie hat 50.000 US-Dollar gespendet, die syrischen Flüchtlingen in Jordanien zugute kommen sollen. Die "Salt"-Darstellerin hat sich gemeinsam mit ihrem Verlobten Brad Pitt einmal mehr von ihrer großzügigen Seite gezeigt und spendete nun 50.000 US-Dollar, die den syrischen Flüchtlingen zugute kommen sollen, die derzeit ihr Heimatland verlassen und in die angrenzenden Staaten fliehen. Mit dem Geld sollen Zelte gekauft werden, in denen die Flüchtlinge, die in Jordanien untergekommen sind, Unterschlupf finden können. Bei einem Treffen mit Grenzbeamten erklärte sie am Mittwoch: "Jordanien hat die Flüchtlinge willkommen geheißen, obwohl das für das Land eine große Bürde ist. Die internationale Gemeinschaft muss mehr Solidarität zeigen und muss Jordanien und die anderen Länder in der Region, die ihre Grenzen weiterhin geöffnet halten, unterstützen." Am gestrigen Donnerstag setzte Jolie ihre Reise schließlich fort und besuchte ein jordanisches Flüchtlingslager, um Familien zu treffen, die aus ihrem Heimatland geflohen waren. Das ist indes nicht das erste Mal, dass die großzügige Schauspielerin - die sich schon seit Jahren als Sonderbotschafterin der Vereinten Nationen einsetzt - Geld spendet, um syrische Flüchtlinge zu unterstützen. Bereits im Sommer dieses Jahres spendete sie am Welt-Flüchtlingstag 100.000 US-Dollar. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion