Angus T. Jones fordert "Two and a Half Men"-Boykott

Angus T. Jones fordert "Two and a Half Men"-Boykott

27.11.2012 > 00:00

Angus T. Jones möchte nichts mehr mit "Two and a Half Men" zu tun haben - die Serie, die ihn bekannt machte, lasse sich nicht mit den christlichen Moralvorstellungen vereinbaren. Der junge Schauspieler, der in der Serie "Two and a Half Men" die Rolle des pubertierenden "Jake Harper" verkörpert, hat die Fans der Show nun dazu aufgefordert, sich die Sendung nicht länger anzusehen. Jones, der überzeugter Christ ist, kann seine Moralvorstellungen als religiöser Mensch nicht mehr mit den in der Serie propagierten Ansichten teilen, erklärt er nun in einer Videobotschaft der Forerunner Christian Church. In dieser appelliert er an sein Publikum: "Wenn ihr 'Two and a Half Men' schaut, dann hört bitte damit auf. Ich mache bei der Serie mit und will das gar nicht. Bitte hört damit auf und füllt euren Kopf nicht mehr mit so einem Dreck. Die Leute sagen, das sei nur Unterhaltung, aber recherchiert mal, was das Fernsehen mit eurem Gehirn macht und ich verspreche euch, ihr müsst euch entscheiden, wenn es ums Fernsehen geht. Vor allem, wenn es darum geht, was ihr euch anschaut." Angus T. Jones, der seit fast zehn Jahren in der beliebten Serie an der Seite von Charlie Sheen und Ashton Kutcher zu sehen ist, verdient für jede abgedrehte Folge angeblich 350.000 US-Dollar und gilt als der bestbezahlte Kinderstar des amerikanischen Fernsehens. Interesse, noch mehr Geld zu verdienen, scheint der Jungstar nun jedoch nicht zu haben, wie er weiter ausführt. "Ich möchte nicht am Plan des Feindes (Teufels) teilhaben. Man kann kein gottesfürchtiger Mensch sein und dann bei einer solchen Show mitmachen. Ich weiß, dass ich das nicht kann. Ich kann es nicht vereinbaren, den Lehren der Bibel zu folgen und dann in dieser Serie zu sehen zu sein." © WENN

Lieblinge der Redaktion