Anne Hathaway: In neuer Rolle zu dünn

Anne Hathaway: In neuer Rolle zu dünn

10.07.2012 > 00:00

Anne Hathaway mag sich lieber mit einigen Kilos mehr - sie gefällt sich in ihrem neuen Film "Les Miserables" nicht, da sie zu dünn sei. Die Schauspielerin stand bis vor wenigen Tagen noch für ihren neuen Film "Les Miserables" vor der Kamera, für den sie sich von ihren langen Haaren und einigen Kilos Gewicht trennen musste. Wie sie selbst gesteht, war ihre extrem schlanke Silhouette, die sie im Film präsentiert, jedoch nichts, was ihr auch im Alltag gefiel. Hathaway, die für den Streifen 11 Kilo verlor, erklärt: "Die ersten viereinhalb Kilo habe ich in drei Wochen abgenommen, indem ich entgiftet habe und dann habe ich die restlichen Kilos in zwei Wochen verloren, indem ich nichts gegessen und trainiert habe, was ich nicht empfehlen kann." Doch die Aktrice gesteht auch, dass dies nicht das erste Mal war, dass sie extreme Diäten ausprobierte, um schnell viel Gewicht zu verlieren. "Als ich ein Teenager war, habe ich verrückte Sachen gemacht und ich würde niemandem empfehlen, das zu machen. Jetzt war ich unter der Aufsicht eines Ernährungsberaters und ein Arzt hat mich überwacht, aber das macht keinen Spaß. Man kann zu dünn sein", versichert die Schöne, die in dem Streifen eine Prostituierte spielt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion