Anne Hathaway: Obsessive Figurprobleme

Anne Hathaway: Obsessive Figurprobleme

05.12.2012 > 00:00

Anne Hathaway steht anscheinend nicht zu ihrem Körper - die Schauspielerin ist sich ständig unsicher, ob sie die richtige Figur hat. Die "Les Miserables"-Schauspielerin ist nicht sehr selbstbewusst, wie sie gegenüber dem amerikanischen "Glamour"-Magazin verrät: "Ich mache mir immer noch Stress und denke, 'Bin ich dünn genug? Bin ich zu dünn? Hat mein Körper die richtige Form?'" Die 30-Jährige, die für das "Les Miserables"-Filmmusical knapp 13 Kilo innerhalb weniger Wochen abnehmen musste, hält diese Einstellung jedoch für wenig produktiv: "Das hat so etwas Obsessives, dass ich immer denke, ich müsste mittlerweile zu alt für so etwas sein. Es ist eine ständige Quelle der Scham für mich", gesteht Hathaway. Auch ihre Bekanntheit stört die Schauspielerin, die sich gerne bunter kleiden würde, öfter mal. So verrät sie, dass sie sehr viel exzentrischere Outfits tragen würde, wenn sie nicht von lauter Menschen beobachtet werden würde: "So ziehe ich lieber etwas Langweiliges in Dunkelblau an und löse mich in Luft auf, wenn ich ausgehe." Über ihre Diät erzählte die Schauspielerin bereits vor einigen Wochen, dass sie sich während der Zeit schlapp und lustlos fühlte: "Wenn ich nachhause kam, konnte ich gar nicht mehr mit dem Chaos der Welt umgehen", verriet sie der "Vogue". "Es war auf jeden Fall verrückt." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion