Anne Heche: "Von Yoga wird mir schlecht!"

Anne Heche: "Von Yoga wird mir schlecht!"

14.08.2012 > 00:00

Anne Heche kehrt dem Fitnesstrend Bikram-Yoga den Rücken, weil ihr davon übel wurde - sie hält sich künftig lieber mit anderen Sportarten fit. Die "Nip/Tuck - Schönheit hat ihren Preis"-Darstellerin will sich in Zukunft nicht mehr mit Yoga in Form bringen, sagte sie jetzt in einer amerikanischen Fernsehsendung. Stattdessen wolle sie künftig lieber Tennis spielen und joggen, erklärte sie in der Show "Access Hollywood Live": "Mir ist übel davon geworden, immer meine Zehen beim Yoga berühren zu müssen. Ich dachte, wenn ich noch einmal 'Und jetzt noch einen Down-Dog' höre... Also habe ich noch einen Down-Dog gemacht, und dann hat es mir gereicht". Die indische Sportart, die nicht nur in Hollywood sehr beliebt ist, hat der Schauspielerin geradezu auf den Magen geschlagen. "Ich musste mich übergeben... und meine Lehrer sagten 'Hey, Du machst das großartig!' Aber ich dachte nur, nein, nein, nein, das ist nicht gut für mich". Künftig wird die 43-Jährige also nicht mehr in anstrengenden Bikram-Yoga-Kursen zu finden sein und stattdessen einen magenschonenden Sport ausüben. © WENN

Lieblinge der Redaktion