Annemarie Eilfeld und Ferdinand Prinz von Anhalt

Annemarie Eilfeld: Ihre Ex-Affäre packt aus

26.08.2013 > 00:00

© WENN

Da ist wohl jemand sehr enttäuscht von seiner Exfreundin.

Der in den deutschen Fake-Adel adoptierte Ferdinand Prinz von Anhalt (29) hatte, wie er selbst zu gibt eine kurze Affäre mit der Sängerin Annemarie Eilfeld (23) und hat nicht wirklich viel Gutes über sie zu sagen.

"Alles, was sie tut, dreht sich nur um ihre Karriere. Weiterkommen, nach ganz oben kommen. Ehrgeiz, Ehrgeiz, Ehrgeiz", so Ferdinand gegenüber "Bild".

Als die beiden im März ihre Liason begannen, war Annemarie Eilfeld noch mit ihrem Freund Michael zusammen.

"Ich habe mich in die Annemarie verliebt, die jeder kennt. Süß, lieb, aber auch erotisch. Die ersten Wochen waren wie ein Rausch, im Bett ist sie ein richtiger Hit!", muss der "Prinz" eingestehen.

Nur wenig später soll die Ex-DSDS-Kandidatin dann laut ihrer angeblichen Affäre ihr wahres Gesicht gezeigt haben.

"Als erstes wunderte mich, dass Annemarie wirklich jedem erzählt, mit wem sie angeblich schon alles im Bett war Schlagersänger, TV-Stars, die ganze Palette. Denn sie will, dass die Medien darüber schreiben. Klappt das nicht, geht sie sogar so weit, den Männern eine Falle zu stellen."

Männer sind für Annemarie laut Ferdinand austauschbar, niemand bedeutet ihr wirklich etwas.

Das will die Blondine natürlich nicht auf sich sitzen lassen und gibt der Zeitung gleich einen saftigen Kommentar zu den Vorwürfen ihres Ex'.

"Kompletter Schwachsinn. Das Einzige, was stimmt gut im Bett bin ich wirklich!"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion