Moderatorin Annica Hansen ist wieder Single

Annica Hansen zeigt schmerzhaftes Schröpf-Foto

22.05.2015 > 00:00

© GettyImages

Autsch! Bei dem Foto fragt man sich, was wohl schmerzhafter war: Der Grund aus dem die Behandlung vorgenommen wurde, oder die Behandlung selbst?

Dunkelrote Flecken, die schon leicht lila wirken ziehen sich über den Rücken von Moderatorin Annica Hansen.

Mit ihrem Foto sorgte sie für einige, nicht ganz ernst gemeinte Spekulationen, was da vorgefallen sei. "Das erste prominente Alien-Entführungsopfer! Das sind die Male der Untersuchungen oder?", schreibt einer.

"Das nächste Mal sagst du nicht mehr so leichtfertig: 'Lasst den Kraken frei!'", wird gespaßt.

"Sind das Knutschflecke?", fragt jemand. "Ja, von einem Elefanten", gibt die "Keep Your Light Shining"-Moderatorin zurück.

Natürlich sind diese kreisrunden Flecken die Spuren einer Schröpfbehandlung. In Gläsern wird (u.a. mit Feuer) Unterdruck erzeugt, durch den die Haut ins Glas gesaugt wird. Mit dieser uralten alternativ-medizinischen Anwendung sollen in den meisten Fällen Verspannungen gelöst werden.

Offenbar hatte die nordische Blondine wohl fiese Rückenschmerzen, die sie zu diesen "drastischen Maßnahmen", wie sie schreibt, zwangen. Gute Besserung!

Lieblinge der Redaktion