Anthony Riley ist tot.

Anthony Riley: "The Voice"-Kandidat ist tot

08.06.2015 > 00:00

© Facebook / Anthony Riley

Der ehemalige "The Voice"-Kandidat Anthony Riley ist tot. Der 28-Jährige wurde am Freitag im Keller eines Hauses in Philadelphia gefunden, wie Zeitungen aus der Region berichteten. Angeblich habe er sich das Leben genommen.

Er war in der achten Staffel der US-Castingshow, verließ sie aber im März überraschend, obwohl er als großer Favorit galt. Schon zehn Jahre zuvor hatte er sich zu einem festen Bestandteil seiner Heimatstadt gesungen und wurde einer der berühmtesten Straßenmusiker. Nach seinem Aus bei "The Voice", wo er für einen Rekord sorgte, weil sich alle vier Coaches so schnell umdrehten, wollte er sich in Philadelphia wegen seiner Drogensucht behandeln lassen, gegen die er schon lange kämpfte.

Trotz Reha schaffte er es nicht, von den Drogen loszukommen. Zwar begann er, an einem Album zu arbeiten, doch es war zu viel für ihn: Es sei "mehr Verantwortung, als ich ertragen kann", sagte er. Am Dienstag vergangener Woche soll er sich selbst entschlossen haben, sein Leben zu beenden.

Seine ehemaligen Kollegen von "The Voice" haben bereits ihr Beileid ausgesprochen. Der Sender NBC veröffentlichte ein Statement: "Wir sind traurig über den Tod von Anthony Riley. Unser tiefstes Beileid während dieser schweren Zeit geht an seine Freunde und seine Familie."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion