Antonio Banderas: "Auftritte vor meiner Familie machen mich nervös"

Antonio Banderas: "Auftritte vor meiner Familie machen mich nervös"

23.11.2011 > 00:00

Antonio Banderas hat gestern in Berlin gemeinsam mit Salma Hayek ihren Film "Der gestiefelte Kater" vorgestellt und verriet am Rande der Premiere, dass ihn eigentlich nur Auftritte vor seiner Familie noch wirklich nervös machen. Der Schauspieler ist schon seit Jahren im Geschäft und verriet jetzt bei der Pressekonferenz in Berlin, dass er nur noch nervös wird, wenn er vor seiner Familie spielen muss. "Als ich noch Theater gespielt habe, war ich bei den Auftritten immer am nervösesten, wenn ich wusste, dass ein Mitglied meiner Familie im Publikum sitzt. Als Paul Newman da war, war das kein Problem. Schickt mir Steven Spielberg vorbei, alles okay, aber wenn meine Familie da ist, bekomme ich schwitzende Hände." Und sogar Salma Hayek geht es da nicht anders, wie sie weiter verriet: "Als Antonios Tochter im Studio zu Besuch war, war ich richtig nervös. Ich wollte sie halt beeindrucken und richtig, richtig gut sein." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion