Antonio Banderas kann Liebe besser auf Englisch ausdrücken

Antonio Banderas kann Liebe besser auf Englisch ausdrücken

23.11.2011 > 00:00

Antonio Banderas kommt ein "Ich liebe Dich" in einem Film leichter auf Englisch über die Lippen als in seiner Muttersprache Spanisch. Der Schauspieler, der gerade als Stimme des Katers in "Der gestiefelte Kater" in die Kinos kommt, verriet jetzt im Interview mit TELE 5, dass er keine Angst hat, dass etwas in der Übersetzung verloren geht, wenn er auf Englisch zu hören ist. "Oh, ich habe eine tolle Körpersprache. Aber darüber werde ich jetzt nicht reden. Natürlich habe ich das Gefühl, dass ich in meiner Muttersprache besser reden und arbeiten kann. Aber es ist auch faszinierend, in einer fremden Sprache zu drehen. Worte sind mehr als Worte. Als ich angefangen habe in Amerika zu arbeiten, merkte ich, wie befreiend das ist. Ein Beispiel: Es fällt mir leichter zu sagen 'I love you' als 'Te quiero'. Bei 'Te quiero' spüre ich genau, wie das Wort mit Bedeutung aufgeladen ist. Aber 'I love you' kommt mir ganz leicht über die Lippen. Ähnlich wie bei Schimpfwörtern. Ich war mal bei einem Dinner in Los Angeles und plötzlich habe ich mitten am Tisch 'Motherf**ker' gesagt. Alle waren schockiert, dabei hatte ich einfach nur ein neues Wort ausprobiert. So kann es vorkommen, dass ich manchmal auf Englisch Dinge sage, die gewagter sind als ich eigentlich beabsichtige." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion