ARD veranstaltete für die Sex-Doku "Make Love" ein Vagina- und Penis-Casting

ARD überrascht mit Penis- und Vagina-Casting!

01.11.2013 > 00:00

© Fotolia/© Artem Furman

Der ARD sucht "Germany's Next Top-Vagina"! Auf Facebook veranstalteten die Sender MDR und SWR ein Penis- und Vagina-Casting!

"Wir suchen #Männer jeden Alters, die Lust haben, bei gemütlicher Atmosphäre, an unserer Penis-Fotosession teilzunehmen", schreibt die Seite "Make Love goes TV".

"Deutschland sucht den Super-Penis" ausgerechnet beim öffentlich-rechtlichen Sender? Das hat mit einer neuen Doku-Serie zu tun, die bald ausgestrahlt wird. In "Make Love" gibt Paartherapeutin Ann-Marlene Henning Sex-Tipps und hilft Paaren, besseren Sex zu haben.

Auch echten Sex vor der Kamera wird es geben. Dass soll aber gerade nicht ablaufen wie bei einem Porno, sondern möglichst echt sein. Dazu suchte der ARD keine Schauspieler, sondern Laiendarsteller, um die Realität zu zeigen.

Das Penis-Casting ist ebenfalls ein Teil des Konzepts: "Wir wollen männliche Geschlechtsteile fotografieren - und zwar ALLE: jung, alt, dick, dünn, kurz, lang", lautet der Text des wohl ungewöhnlichsten Castings Deutschlands.

Wer in den Re-Call kommt? Jeder, ganz wie die Beschreibung verspricht!

"Ich habe auch nicht damit gerechnet, dass sich überhaupt jemand bei uns meldet, aber es kamen tatsächlich einige Interessenten zum Penis- oder Vagina-Casting in unsere Agentur. Die haben wir dann alle fotografiert, allerdings ohne, dass man die Gesichter sieht", erklärte der Produzent Christian Beetz gegenüber der Bild.

Berühmt wird also keiner, wenn er seine Geschlechtsteile im Fernsehen zeigt. Aber er hilft damit vielleicht den Deutschen, besseren Sex zu haben und ihr Sex-Leben zu verstehen. Wenn das mal nicht besser ist als ein Model-Vertrag!

Das Ergebnis des Penis- und Vagina-Castings sieht man ab dem 3. November sonntags um 22.20 Uhr im MDR und ab dem 6. November um 22 Uhr im SWR bei "Make Love".

TAGS:
Lieblinge der Redaktion