Das war's dann mit "America's Sweetheart"

Ariana Grande: Großer Ärger im Donut-Laden

09.07.2015 > 00:00

© Getty Images

In Amerika ist Ariana Grande schon ein großer Star. In Deutschland wird sie es vielleicht gar nicht mehr werden, denn mit nur einem Video in einem Donut-Laden verscherzte sie es sich gleich mit Tausenden Fans.

Ariana steht in dem Video von der Überwachungskamera in einem Donut-Laden. Sie leckt immer wieder verschiedene Donuts an, kauft aber nichts. Sie küsst ihren Background Tänzer Ricky Alvarez und kauft noch immer nichts.

Dann wird ein neues Blech Donuts auf die Theke gestellt. "Was ist das für'n scheiß? Ich hasse Amerikaner. Ich hasse Amerika", pöbelt sie scheinbar grundlos.

Oh je, das hören die patriotischen Fans natürlich gar nicht gerne und der Shitstorm bricht los über die Sängerin. "Ich bin extrem stolz darauf, eine Amerikanerin zu sein und habe immer deutlich gemacht, dass ich mein Land liebe", setzt sie bei Twitter dagegen.

Ihr sei es nur darum gegangen, wie furchtbar schlecht sich ihre Landsleute ernähren. "Die Tatsache, dass die Vereinigten Staaten eine der höchsten Fettleibigkeitsraten bei Kindern weltweit haben, frustriert mich", windet sie sich und versucht ihren Ausbruch damit zu erklären.

Ob ihr die Amerikaner so verzeihen? Die Donut Verkäuferin verzeiht ihr jedenfalls nicht. Ariana habe sich unmöglich benommen und die angelegten Donuts damit unverkäuflich gemacht. Sie ging zur Polizei und es wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Lieblinge der Redaktion