Arnold Schwarzenegger feiert "The Last Stand"-Premiere

Arnold Schwarzenegger feiert "The Last Stand"-Premiere

16.01.2013 > 00:00

Arnold Schwarzenegger feierte am Montag die Premiere seines neuen Action-Streifens "The Last Stand" - für die Dreharbeiten hatte der Star einige strenge Regeln. Der "Terminator"-Schauspieler, der am Montag zur Premiere seines neuen Filmes "The Last Stand" einlud, verriet im Interview mit "USA Today", dass er für seine Stunt-Arbeit in dem Action-Streifen einige Regeln klarstellen musste: "Ich sagte, 'hört zu Jungs, so wird es laufen: Als Carl Lewis den Sprung machte, der ihm die Goldmedaille einbrachte, war ich dabei", sprach der 64-Jährige auf den Olympia-Sieger an. "'Es gab keinen Kameramann, der danach zu ihm rannte und ihn fragte, ob er es noch einmal machen könnte, weil er nicht die richtige Einstellung gekriegt hatte. Und das wird hier genauso laufen, es wird keinen Platz für so etwas geben'", stellte Schwarzenegger am Film-Set klar. Der Schauspieler, der als beinharter Action-Held in Hollywood berühmt wurde, ist mittlerweile etwas gelassener und lebt auch etwas gesünder. "Ich rauche sehr viel weniger, als früher, aber eine kleine Zigarre am Ende des Tages kann nicht schaden", verrät Schwarzenegger, den man auf Fotos nur allzu oft mit einer edlen Zigarre im Mund sehen kann. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion