Arnie missachtet die Helmpflicht und postet davon auch noch ein Foto auf Facebook.

Arnold Schwarzenegger von Polizei angehalten

17.03.2015 > 00:00

© facebook.com/arnold

Eigentlich sollte man als Ex-Gouverneur aka Terminator ein Vorbild sein. Aber Arnold Schwarzenegger wurde jetzt als Verkehrsrowdy von der Polizei angehalten. Im australischen Melbourne war der 67-Jährige ohne Fahrradhelm unterwegs. Das ist dort - anders als in Deutschland - verboten.

Peinlich: Arnie postete auf seiner Facebook-Seite ein Foto von sich und einem Dutzend Kindern auf dem Fahrrad mit dem Kommentar: "Freue mich all diese gesunden und fitten Kinder getroffen zu haben, während ich durch Melbourne geradelt bin." Alle haben auf dem Foto einen Helm auf nur Arnie nicht.

Er kam bei der Polizeikontrolle mit einer Verwarnung davon, weil er Ersttäter war. Normalerweise droht ein Bußgeld von rund 100 Euro. "Wir haben ihn über die Gesetze aufgeklärt", sagte ein Sprecher der Polizei vor Ort. Der Rad-Rowdy habe sich umgehend einen Helm im nächsten Laden besorgt. Dieser soll nur fünf Australische Dollar gekostet haben.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion