"The Artist": Siegeszug bei den BAFTAs

"The Artist": Siegeszug bei den BAFTAs

13.02.2012 > 00:00

"The Artist" gilt spätestens seit Sonntag als klarer Favorit für Oscars 2012 - der Film wurde gleich mit sieben British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) Awards ausgezeichnet. Der Stummfilm war für 11 Preise nominiert und konnte unter anderem die Trophäe als bester Film mit nach Hause nehmen, außerdem wurde Michael Hazanavicius als bester Regisseur und Jean Dujardin als bester Schauspieler geehrt. Ebenfalls punkten konnte der Film "Dame, König, As, Spion", der als bester britischer Film ausgezeichnet wurde. Darsteller John Hurt wurde außerdem mit dem Outstanding Contribution to Cinema Award geehrt und bedankte sich mit den Worten: "Das Problem mit einem Preis, von dem man schon vorher wusste, dass man ihn erhält, ist die Tatsache, dass erwartet wird, dass man eine Rede vorbereitet hat." Meryl Streep sorgte für Lacher, als sie auf dem Weg zur Bühne ihren Schuh verlor und Colin Firth ihr beim Anziehen des guten Stückes helfen musste, bevor sie ihren Preis als beste Schauspielerin entgegennehmen konnte. Auch bei den BAFTAs wurde an den Tod von Whitney Houston erinnert, Schauspieler Cuba Gooding, Jr. erklärte: "Whitney, ich werde dich immer lieben", bevor er die Nominierten für die Special Visual Effects verlas. © WENN

Lieblinge der Redaktion