Ashlee Simpson-Wentz: Kein Streit wegen Wentz' neuer Sängerin

Ashlee Simpson-Wentz: Kein Streit wegen Wentz' neuer Sängerin

19.08.2010 > 00:00

Ashlee Simpson-Wentz' Sprecher hat Berichte dementiert, die Sängerin hätte sich mit ihrem Ehemann Pete Wentz über seine Wahl einer neuen Sängerin zerstritten. Insider behaupten, Simpson-Wentz sei alles andere als happy, dass die sexy Bebe Rexha ausgewählt wurde, in der neuen Band des früheren Fall Out Boy-Rockers, Black Cards, am Mikro zu stehen - weil sie befürchte, ihr Mann würde sich in die New Yorkerin vergucken. Ein Insider zur US-Zeitschrift "In Touch Weekly": "Ashlee bemüht sich sehr, um sicherzustellen, dass Bebe das Gefühl hat, dass sie dazugehört - und weiß, dass Ashlee sie mag, aber Ashlee ist so unsicher, dass es das Schlimmste in ihr hervorbringt. Sie war so besorgt, dass Pete abschweifen könnte, dass sie ständig mit ihm über Bebe stritt. Ihre Freunde sagten ihr, dass sie aufhören soll, so kontrollierend zu sein, oder es würde ihn verscheuchen. Schließlich hörte sie. Jetzt wo sie ihm mehr Raum gegeben hat, verstehen sie sich viel besser." Simpson-Wentz' Sprecher erklärt aber, dass an der Geschichte nichts Wahres dran ist: "Beide (Ashlee und Pete) haben sich ihrer Ehe verschrieben und sind beruflich und privat die größte Unterstützung von einander." © WENN

Lieblinge der Redaktion