Ashley Judd lässt sich scheiden

Ashley Judd lässt sich scheiden

30.01.2013 > 00:00

Ashley Judd lässt sich nach elf Jahren Ehe vom Motorsportler Dario Franchitti scheiden. Die "Frida"-Schauspielerin, die derzeit eine politische Karriere anstrebt, wird sich von ihrem Mann Dario Franchitti scheiden lassen, wie ein Pressesprecher Judds gegenüber dem "People"-Magazin bestätigte. "Wir haben uns gemeinsam dazu entschieden, unsere Hochzeit zu beenden. Wir werden immer eine Familie bleiben und unsere Beziehung auch weiterhin auf einer speziellen Zuneigung, Integrität und Respekt basieren, wie wir es schon immer getan haben", heißt es in einem Statement des Paares. Judd und Fanchitti heirateten 2001 in Schottland, die beiden lebten abwechselnd in Schottland und Amerika. Die Trennung ist einvernehmlich, so twitterte Judd "Family Forever (Familie für immer)" und Franchitti schrieb kurz darauf dasselbe auf seinem Twitter-Feed. Kinder hat das Paar nicht, so erklärte Judd 2006 gegenüber der "Sunday Mail": "Es ist unverantwortlich, sich fortzupflanzen, wenn man sieht, wie viele Kinder in verarmten Ländern verhungern." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion