Muckis statt Musik. Ashley hat sich gegen die Band entschieden

Ashley Parker Angel: Bodybuilding auf Instagram statt O-Town

14.08.2014 > 00:00

© instagram / Ashley Parker Angel

Was wäre eine Backstreet Boys Reunion ohne Nick Carter?

Vermutlich dasselbe, wie eine O-Town Reunion ohne Ashley Parker Angel. Der damalige Star der Band machte nicht mit, als Anfang des Jahres die übrigen Bandmitglieder verkündeten, dass sie wieder Musik machen wollten.

Ashley hatte kein Interesse. Genaue Gründe wurden keine genannt. Zumindest auf seiner Instagram-Seite kann man sehen, was Herr Angel stattdessen so treibt.

Scheinbar verbringt Ashley seine Tage fast nur noch im Fitnessstudio. Ständig sehen wir ihn trainieren und er ist auch in Top-Form. Nicht unbedingt Superhelden-mäßig aufgepumpt, aber dennoch sieht man ihm an, dass er sehr viel in seinen Körper investiert.

Dazu zeigt er auch Bilder von sich beim Unterwäsche-Shooting. Für die weiblichen Fans ein feiner Hingucker, aber dennoch die eindeutig langweiligere Alternative zu einer aufregenden Welttour mit alten Freunden.

Die Frage ist dennoch, ob er mit seinen Modeljobs nicht doch finanziell auf der sichereren Seite ist. Immerhin stehen die einstigen "All or Nothing"-Weltstars heute auf deutlich kleineren Bühnen. Im Gegensatz zu Take That und den Backstreet Boys blieb es bei den O-Townern leider auch damals schon bei dem einen Hit.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion