Ashton Kutcher ist geizig

Ashton Kutcher wird zu "Charlie Junior"

19.10.2012 > 00:00

Ashton Kutcher mausert sich am Set von "Two and a Half Men" zu einem zweiten Charlie Sheen - er macht seinen Job nicht mehr so gut wie am Anfang. Der Ex-Mann von Demi Moore wurde in diesem Jahr zum Nachfolger des in Ungnade gefallenen Charlie Sheens, und ersetzte den Schauspieler in dessen Serie "Two and a Half Men". Wie nun bekannt wird, soll Kutcher jedoch mehr und mehr seinem Vorgänger ähneln und ebenfalls seltsame Allüren an den Tag legen - Sheen war im vergangenen Jahr aus der Serie geschrieben worden, nachdem er durch seine Alkohol- und Drogeneskapaden für die Produzenten nicht mehr tragbar schien und auch den Serienerfinder Chuck Lorre beschimpft hatte. "Als Ashton zu dem Team gestoßen ist, hat er frischen Wind ans Set gebracht", berichtet ein Set-Mitarbeiter der Seite "ShowbizSpy". "Er wurde als Retter der Show gefeiert, und jeder ist um ihn herum geschwirrt." Mit dem Beginn der neuen Staffel soll der am besten bezahlte Seriendarsteller der Welt jedoch nicht mehr so viel Elan in die Dreharbeiten stecken. "Es ist ziemlich klar, dass er nicht mehr so enthusiastisch ist, was die Serie angeht, wie er es noch in der vergangenen Staffel war. Manche Leute nennen ihn hinter seinem Rücken sogar 'Charlie Junior'." Angeblich soll Kutcher auch mit seiner Gage unzufrieden sein. So habe man ihm eine Million US-Dollar versprochen, um ihn für die Show zu gewinnen, zahle ihm derzeit jedoch nur 700.000 - zu wenig für den Freund von Mila Kunis. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion