Atze Schröder ist jetzt Autor

Atze Schröder hat einen Liebes-Roman geschrieben

18.09.2013 > 00:00

© WENN.com

Dass Atze Schröder ganz lustig sein kann, wissen wir. Aber dass der Proll tatsächlich auch gerade, grammatikalisch korrekte Sätze zu Papier bringen kann, ist neu. Das hat Atze Schröder nun bewiesen und sogar ein ganzes Buch geschrieben. 288 Seiten zählt "Und dann kam Ute", Erscheinungsdatum ist der 20. September.

Vorgestellt hat Atze Schröder den Roman in Hamburg und erklärte: "Man erfährt, wie der Atze wirklich ist." Der frischgebackene Autor hat sich nämlich nicht nur mit Oberflächlichkeiten beschäftigt.

Sein Buch handelt vielmehr von der Suche nach der Liebe: "Die Liebe, das Leben, Mann sein, Frau sein, Atze sein, 'Vater' werden, Verantwortung zu übernehmen und trotzdem Spaß zu haben", schreibt Atze Schröder auf seiner Homepage.

Erwartet die Leser also ein ganz anderer Atze, als man ihn von seinen Auftritten kennt? Ein Atze Schröder mit viel Tiefgang und auf der Suche nach dem Sinn des Lebens? Fast. Zwar beschreibt der Episodenroman, wie Atzes Nachbarin Ute sein "testosterongestähltes Herz" erobert.

Aber Ute ist keine Unbekannte, sondern eine Figur, über die er sich bei seinen Auftritten oft bezieht. Sie ist die schwangere Waldorfpädagogin und Vegetarierin, die für viele Witze gut war.

Und nun auch für ein ganzes Buch: "Es war an der Zeit, mal die ganze Geschichte aufzuschreiben", so Atze Schröder. Wie viel Humor in der Liebesgeschichte von Atze Schröder wirklich vorkommt, können die Leser ab Freitag herausfinden.

Lieblinge der Redaktion