Bachelorette-Aurelio bereut den Porno-Dreh nicht.

Aurelio Savina: Vorwürfe gegen die Kandidaten

15.08.2014 > 00:00

© Facebook / Aurelio - Die Bachelorette 2014

Aurelio holt nach seinem Rauswurf bei "Die Bachelorette" zum Rundumschlag aus. Er behauptet: Auch die anderen Männer haben etwas zu verbergen.

Relativ schnell, nachdem er als Kandidat feststand, gelangte an die Öffentlichkeit, dass er Stripper ist und einen Porno gedreht hat. Abzustreiten ist das nicht, also geht Aurelio einen anderen Weg und erklärte: "Das ist ok so!"

Wie er überhaupt dazu kam, hat Aurelio Savina gegenüber RTL verraten: "Ich habe das vor einigen Jahren gemacht mit meiner Ex, aus einem Gefallen heraus, weil der Produzent ein guter Freund von uns ist."

Er weiß um seine Wirkung auf Frauen und ist lieber Macho als netter Kerl: "Diese sanften Plüschbären-Männer, das sind dann nachher die Männer, die von einer Frau gerne mal mit nach Hause genommen werden. Aber die Fantasien werden ausgelebt, indem man an einen Mann wie mich denkt."

Tim, Tommy und Co sind also eher Plüschbären, während Aurelio der Inbegriff eines sexuellen Mannes ist. Trotzdem, er sei nicht der einzige Kandidat mit einer turbulenten Vergangenheit. "Die haben alle, alle, alle Dreck am Stecken! Und wenn mein Dreck eben ein Erotik-Film ist, der nachts auf Sport 1 gezeigt wird, dann ist das so."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion