Sie sprach über ihre Krankheit

Avril Lavigne: Bittere Tränen im TV

30.06.2015 > 00:00

© WENN.com

"Good Morning America" zeigte gestern ein aufgezeichnetes Interview mit Avril Lavigne, bei dem sie von ihren Emotionen übermannt wurde. Sie war schwer krank und sprach über die bislang schwerste Zeit ihres Lebens.

Zunächst hatte keiner der Ärzte eine korrekte Diagnose: "Ich wurde im vergangenen Oktober buchstäblich bettlägerig. Ich war in Los Angeles und es war die schlimmste Zeit meines Lebens. Ich habe jeden Spezialisten aufgesucht. Die Top-Ärzte schauten auf ihre Computer und sagten ,chronische Übermüdung' oder ,Warum versuchst du nicht, aus dem Bett aufzustehen und Klavier zu spielen? Bist du depressiv?'", berichtete Avril Lavigne unter Tränen.

Sie selbst musste die Sache in die Hand nehmen und googelte sich durch. Schließlich kam sie zum Schluss, dass sie wahrscheinlich unter Borreliose leide und sucht einen Spezialisten dafür auf. Der bestätigte ihre Vermutung und endlich konnte die Behandlung losgehen. Inzwischen geht es der Frau von Chad Kroeger wieder sehr viel besser: "Ich bin fast mit der Hälfte meiner Behandlung durch. Ich fühle mich viel besser. Ich sehe einen großen Fortschritt. Und ich bin einfach so dankbar zu wissen, dass ich mich wieder zu 100 Prozent erholen werde."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion