Ein Schatten seiner selbst. Der Punkrockstar auf dem Boden der Tatsachen

Avril Lavigne-Ex Deryck Whibley: Erschreckend dünn nach Alkohol-Zusammenbruch

28.05.2014 > 00:00

Man ist fast froh, dass eine große Sonnenbrille das meiste von seinem kaputten Gesicht verhüllt. Denn alleine sein Körper zeigt, wie schwer ihm der Alkohol zugesetzt haben muss.

Der Punkrock-Sänger von Sum 41 hat die Statur eines Zwölfjährigen. Auf diesem Kinderkörper ein unproportional großer Kopf und ein Gesicht, das auf unheimliche Weise greisenhaft aussieht.

Vor einigen Wochen meldete sich Deryck Whibley aus dem Krankenhaus. Sein Alkoholkonsum ließ ihn kollabieren. Ein Drink mehr und er wäre gestorben. Er zeigte dramatische Bilder von sich im Krankenbett.

Auf dem Musik-Player seiner Homepage läuft seither in Dauerschleife eine Akkustik-Version des Songs "Blood in my Eyes". Ein Song in dessen Zeilen klar wird, dass es um eine verlorene Liebe geht. "Ich bin über dich hinweg. Herzlichen Glückwunsch. Und danke für all den Schmerz."

War es am Ende die Trennung von Avril Lavigne, die ihn überhaupt in die Alkoholsucht trieb. Immerhin war diese schnell wieder glücklich verheiratet mit Nickelback-Sänger Chad Kroeger.

Obwohl Deryck auch jetzt noch alles andere als Gesund aussieht, schlägt er positive Töne an. "Hey Leute, ich wollte euch nur danken für all die Geschenke, das Mitgefühl und die Unterstützung, die ihr mir gegeben habt. In dieser Zeit der Genesung bedeutet mir das echt viel. Mir wird es sehr bald wieder besser gehen und ich werde schneller wieder auf der Bühne sein, als ihr denkt", schreibt er in einem Statement auf seiner Seite.

Das Bild, das er von sich zeigt, spricht allerdings noch eher dagegen, dass Deryck in nächster Zeit wieder vollkommen fit sein wird.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion