AWZ-Carlo Degen wurde schlimm zugerichtet!

AWZ-Carlo Degen wurde schlimm zugerichtet!

18.03.2014 > 00:00

© RTL

Kopfverband, ein Auge komplett zugeschwollen, die Lippe aufgeschlitzt. Carlo Degen von "Alles was zählt" sieht wirklich schlimm aus.

Der sportliche Schauspieler aus Berlin spielt bei AWZ den homosexuellen Fußballer Joscha Degen.

Nach einem Turnier will Joscha endlich Schluss mit der Heimlichtuerei machen und outet sich vor seinen Mitspielern. Leider mit verheerenden Folgen, Joscha wird nach seinem Coming-Out brutal verprügelt.

Die Dreharbeiten zu den Prügelszenen stellte für die AWZ-Maske eine echte Herausforderung dar. Schließlich sollten die Verletzungen so echt wie möglich aussehen.

Schauspieler Carlo Degen erinnert sich RTL gegenüber: "Es soll ja alles authentisch aussehen und so wurde ich von der Maskenbildnerin jeweils knapp zwei Stunden lang entstellt."

"Natürlich alles aus der Tube oder dem Tigel", erzählt Maskenbildnerin Bianca Drescher, die dafür verantwortlich war, Carlo mit ordentlich Kunstblut und blauen Flecken zu verzieren.

Das Kunstblut wurde dem Joscha-Darsteller fast zum Verhängnis. Er verriet: "Das Gel-Blut kommt aus der Tube und schmeckt nach Erdbeere. Da musste ich immer aufpassen dass ich nicht zu viel dran lecke, aber es musste dennoch öfters erneuert werden."

Ein wahres Meisterwerk ist wahrlich das ausgestochene Auge, das Joscha Degen von den Unbekannten zugefügt wurde. Mit einem extra angefertigten, hautfarbenen Gelatine-Gesichtsteil wurde der Prügel-Look schließlich perfekt.

Die dramatischen Prügelszenen sind am 18. und 19. März 2014 bei "Alles was zählt" auf RTL zu sehen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion