AWZ fällt heute aus

AWZ fällt wegen Unwetter-Sondersendung aus

10.06.2014 > 00:00

© RTL / Kai Schulz

RTL hat den schweren Unwettern im Westen Deutschlands jetzt einen besonderen Platz im Vorabendprogramm eingeräumt. Heute Abend läuft ab 19.05 Uhr die Sondersendung "RTL aktuell Spezial: Sturmfront über Deutschland". Dafür fällt "Alles was zählt" einmalig aus.

Die heutige AWZ-Folge wird stattdessen morgen um 19.05 Uhr ausgestrahlt, wie der Sender verkündete.

Die heftigen Gewitter hatten gestern bereits sechs Todesopfer in NRW gefordert. Es herrscht Verkehrschaos, an den Bahnhöfen geht nichts mehr, zahlreiche U-Bahn-Stationen stehen unter Wasser. Viele Häuser und Autos wurden zerstört. Etwa 5.000 Rettungskräfte sind derzeit im Einsatz.

Entwarnung ist noch immer nicht gegeben. Bis morgen werden weitere Orkanböen und heftige Regenfälle erwartet.

Über die Sondersendung sagte ein RTL-Sprecher: "In Reportagen zeigen Reporter das ganze Ausmaß der Verwüstungen des schwersten Unwetters seit Jahren mit sechs Todesopfern in Nordrhein-Westfalen. Betroffene dokumentieren - teilweise mit Handyvideos - die Verwüstungen, die die Sturmböen mit heftigen Gewittern bei ihnen angerichtet haben. RTL-Wettexperte Christian Häckl ordnet die Heftigkeit des aktuellen Sturms ein und geht der Frage nach, ob auch in Deutschland künftig mit einer Zunahme extremer Wetterphänomene zu rechnen ist. Dazu gibt es wichtige Verbraucherinformationen, u.a. dazu, welche Ansprüche Sturmgeschädigte gegenüber Versicherungen geltend machen können."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion