Nach seinem Ausstieg bei AWZ hat Francisco Medina große Pläne.

AWZ-Francisco Medina: Maximilian wird zur Transe!

22.08.2013 > 00:00

© RTL/Jovan Evermann

Sechs Jahre lang spielte er bei "Alles was zählt" den fiesen Argentinier Maximilian von Altenburg. Nun verlässt Francisco Medina (36) AWZ und macht sich auf zu neuen Ufern.

Und er hat große Pläne, wie er RTL gegenüber erzählte: "Ich gehe jetzt auf volles Risiko, möchte jetzt all das machen, was ich sowieso schon immer machen wollte und mir als Mensch wichtig ist, und verlasse dafür die Serie."

Francisco will der Schauspielerei natürlich nicht den Rücken kehren, aber auch um andere Projekte will er sich kümmern: "Unter anderem wird mein Gesangsprogramm "Hungrig bin ich'", bei dem ich junge Solisten vorstelle, auf jeden Fall fortgesetzt. Ein Buch ist in Arbeit. Ein 90-minütiger Kinofilm mit dem Titel "Happy" wird in Kürze gedreht. Darin spiele ich die Transe Sofia, die den Mut sucht, ihren Söhnen zu sagen, dass sie lieber als Frau lebt. Außerdem habe ich mehrere Angebote aus Polen, Frankreich, Italien und Spanien."

Aber auch persönliche Interessen will der Schauspieler intensiver verfolgen, ein Grund dafür, warum er AWZ nach so vielen Jahren den Rücken kehrt: "Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen neuen Abschnitt in meinem Leben gekommen. Ich möchte meine Kindheitsträume verwirklichen und die Menschen besuchen, die mir am Herzen liegen. Meine Hilfs-Projekte in Südafrika, im Swasiland, sowie in Ecuador, Chile, Mexiko, Australien und Tibet werde ich weiter vorantreiben. Ich möchte außerdem eine mehrmonatige Weltreise machen und mir die Orte ansehen, die ich schon immer gerne sehen wollte. Und Dinge machen, die ich noch nie getan habe und die etwas Mut erfordern."

Langeweile muss Francisco Medina nach seinem Serien-Ausstieg also nicht befürchten. Und falls es doch irgendwann an Jobangeboten mangeln sollte, hat er ja immer noch sein altes Eisen im Feuer. Eine Rückkehr zu AWZ schließt er nämlich nicht komplett aus.

Am 28. Oktober 2013 heißt es aber erstmal Abschied nehmen. Dann läuft die vorerst letzte Folge mit Francisco Medina als Maximilian von Altenburg.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion