Axl Rose dementiert Guns N' Roses-Reunion

Axl Rose dementiert Guns N' Roses-Reunion

09.02.2011 > 00:00

Axl Rose hat jetzt die Hoffnung auf ein Wiedervereinigung von Guns N' Roses zerstört - Girarrist SLASH hatte erklärt, dass er nur auf eine Entschuldigung des ehemaligen Frontmanns wartet. Gitarrist Slash und Band-Kollege Duff McKagan hatten die Gruppe 1990 verlassen, nachdem sie sich mit Sänger Axl Rose zerstritten hatten. Slash und Rose haben seitdem wenig Kontakt. Doch der Gitarrist verriet kürzlich, dass er sich eine erneute Zusammenarbeit vorstellen könnte, wenn Rose sich bei ihm entschuldigt. "Ich wäre wirklich überrascht, wenn das passieren würde. Aber wenn es passiert, würde ich alles tun, um wenigstens ein Gespräch zustande zu bringen." Doch Rose zerstörte jetzt jegliche Hoffnung auf Twitter: "Es gibt keine konkreten Pläne für eine Wiedervereinigung oder eine Tour." Slash hatte die Fans am Wochenende noch einmal an die glorreichen Zeiten der Band erinnert. Er performte gemeinsam mit den Black Eyed Peas den Hit "Sweet Child O' Mine". © WENN

Lieblinge der Redaktion