Christian Tews gibt Angelina eine weitere Chance.

Bachelor-Angelina: Trotz Zickerei eine Runde weiter

19.02.2014 > 00:00

© RTL

Angelina Heger zickte in dieser Woche beim Bachelor munter weiter. Sogar der Bruder von Christian Tews riet ihm von ihr ab, trotzdem gab er ihr eine Rose.

Beim Gruppendate genossen Christian und Angelina einige Minuten trauter Zweisamkeit im Wasser, nachdem Angelina sich als erste Kandidatin traute, sich an einer Felswand abzuseilen. Die anderen, allen voran Jessica, hatten davor großen Respekt.

So waren der Bachelor und Angelina Heger eine Weile lang alleine im Wasser. "Sicher hat Angelina das ausgenutzt und sich dann an meine Schultern geschmiegt", erzählte Christian Tews.

In der Nacht der Rosen allerdings war die gute Stimmung schon wieder verflogen. "Ich bin ganz schön zickig heute!", stellte Angelina sogar selbst fest. Das fand der Bachelor unangenehm: "Ich glaube nicht, dass wir die Zeit haben, das hier mit Zickereien zu verbringen."

Angelina versuchte, ihm ihr Verhalten verständlich zu machen: "Wenn mich was enttäuscht oder verletzt, dann nervt's mich nur noch." Sie sei sich nicht sicher, ob sie überhaupt wolle, dass der Bachelor sie, wie in der nächsten Runde geplant, zu Hause besucht.

"Du hast es einfach bei jeder versucht und das mit mir war nichts Besonderes", klagte Angelina an - etwas, das Konkurrentin Susi ihm einen Korb geben ließ.

"Ich finde ihr Verhalten nicht angebracht", so Christian Tews. Auch sein Bruder war von Angelina alles andere als begeistert. Zu jung, so lautete seine Meinung und er riet, ihr keine Rose zu geben.

Drei Frauen mussten nach der Folge in dieser Woche die Show verlassen. "Das tut mir wirklich weh, dass ich drei von euch keine Rose anbieten werde", bedauerte Christian Tews. Als er nur noch eine Rose in der Hand hatte, waren Katja, Susi und Daniela schon weiter, Nena, Jessica, Lisa und Angelina noch übrig. Für Angelina ging es ums Prinzip: "Heute ist es wichtig, dass er mich auch akzeptiert, wenn ich zickig bin, wenn mich was nervt, und nur so wäre eine Zukunft möglich."

Und so eine Zukunft kann sich Christian Tews gut vorstellen. Er gab seine letzte Rose an diesem Abend an Angelina Heger.

Lieblinge der Redaktion