Anne wollte beim Bachelor hinschmeißen.

Bachelor-Anne weckt den Jagdinstinkt von Christian Tews

29.01.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Beim Bachelor denkt die erste Kandidatin daran, aufzuhören. Anne kommt mit der ständigen Beobachtung durch die Kameras nicht klar, sie fühlt sich unwohl.

Als Christian Tews zu einem Überraschungsbesuch in der Villa der Mädchen auftauchte, bemerkte er Annes Zurückhaltung. Der Bachelor suchte das Gespräch und setzte sich neben Anne auf eine Sonnenliege.

Dort erklärte sie, dass auch sie auf ihn zugekommen wäre, wenn er es nicht gemacht hätte. "Ich weiß auch nicht so, ob das hier so meines ist. Ich merke so, die Atmosphäre mit den Kameras mag ich nicht so." Mit den anderen Kandidatinnen hätte sie schon Freundschaft geschlossen. Nur die Kameras finde sie sehr störend und befremdlich. "Ich habe gemerkt, dass ich nicht ich selbst sein kann", gestand Anne Christian Tews.

Der sprang sofort auf, hörte ihr mit ernster Miene zu, um dann zu versuchen, sie zum Bleiben zu überreden. "Vielleicht ist es das, was mich ein bisschen reizt. Der Jagdinstinkt...", so der Bachelor.

Und so jagte er weiter: "Ich fände es schade, wenn sie Kapstadt vorzeitig verlässt und ich sie nicht näher kennenlernen dürfte!"

Er hatte Erfolg, zumindest vorerst. Anne packte ihre Koffer nicht und blieb. Für diese Tapferkeit hat sie auch eine Rose verdient, die sie auch annahm.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion