Katja nimmt zu den Bordell-Vorwürfen Stellung.

Bachelor-Katja: "Ich war nie eine Prostituierte!"

19.03.2014 > 00:00

© RTL

Bachelor-Katja Kühne spricht heute Abend beim Wiedersehen mit Christian Tews ganz offen über ihre Eltern und das Bordell, das sie betreiben.

Für Christian Tews ist der Gedanke, dass seine potenziellen Schwiegereltern ein Puff haben, sehr gewöhnungsbedürftig. Obwohl er schon vor der großen Wiedersehens-Show von dieser Tatsache wusste, fällt es ihm sichtlich schwer, Katja Kühne davon sprechen zu hören.

Nach einem Gespräch mit ihr über dieses Thema glaubte er ihr, dass sie mit dem Bordell ihrer Eltern nichts zu tun hat, wie die aktuelle Ausgabe der InTouch berichtet.

Bei "Der Bachelor - Nach der letzten Rose" konfrontierte Moderatorin Frauke Ludowig die Frau, die von Christian Tews die letzte Rose bekommen hat, mit der Schlagzeile der Bild-Zeitung. Katja reagierte sehr gefasst und äußerte sich zu den Vorwürfen, sie selbst wäre dort angestellt gewesen.

Sie bekräftigte noch ein Mal: "Dass meine Eltern ein Bordell betreiben, stimmt schon. Aber ich habe dort nicht gearbeitet", so Katja Kühne bestimmt. Auf weitere Nachfragen erklärt sie: "Egal wo, ich habe nie als Prostituierte gearbeitet!"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion