Susanna nimmt sich, was sie will

Bachelor: Wird Susanna die neue Super-Zicke?

15.01.2015 > 00:00

© RTL

In der Bachelor-Villa wurde bereits am ersten Abend nicht lange gefackelt. Einige Kandidatinnen fuhren schon kräftig die Krallen aus und markierten ihr Revier. Allen voran die 27-jährige Susanna.

Sie ergriff die erstbeste Gelegenheit und schnappte sich den Bachelor zum zweisamen Gespräch. Verführerisch drapierte sie sich auf dem großen Himmelbett im Garten und blickte ihrem Auserwählten tief in die Augen. Da passte es ihr so gar nicht, dass plötzlich Konkurrentin Nadine auftauchte und sich dazu gesellen wollte.

"Nee, jetzt gerade nicht!", wies Susanna sie bestimmt zurück. Da ist wohl jemand ganz und gar nicht zum Teilen bereit!

Die zurückhaltende Nadine ließ sich davon sehr schnell einschüchtern und räumte wieder das Feld für Super-Zicke Susanna. "Die hat mich einfach weg geschickt!", beklagte sie sich bei den anderen Kandidatinnen, die Susannas Verhalten unmöglich fanden. "Das geht gar nicht!", murmelte Kandidatin Liz empört.

"Ich weiß eben, was ich will.", erklärte die selbstbewusste Brünette dem Bachelor ihr Verhalten, der etwas perplex wirkte.

Letztendlich schien ihm der erste Zickenkrieg um seine Person aber zu gefallen. Schließlich gab er Susanna eine der begehrten Rosen und schickte die schüchterne Nadine nach Hause.

Doch aus vergangenen Bachelor-Staffeln haben wir eines gelernt: Egoistisches Verhalten kommt bei den Kandidatinnen ganz und gar nicht gut an. Beliebt hat sich Susanna mit dieser Nummer sicherlich nicht gemacht.

Lieblinge der Redaktion