So wenig Zuschauer wollten die Bachelorette sehen.

Bachelorette 2014: Quoten-Schock für RTL

24.07.2014 > 00:00

© RTL/Armanda Claro

Die Bachelorette ging gestern Abend baden. Nicht nur in der Show sprang sie im Bikini ins Wasser, auch die Quote war ein Reinfall.

Weniger Zuschauer als erwartet interessierten sich für die Liebes-Abenteuer von Anna Christiana Hofbauer. Nur zwei Millionen verfolgten Einzel- und Gruppendate und die Nacht der Rosen.

Dabei startete "Die Bachelorette" hoffnungsvoll: Vergangene Woche waren die Quoten zwar unter denen des Auftaktes des männlichen Pendants, aber in Ordnung.

In der zweiten Folge war das Interesse noch geringer. RTL erzielte einen schwachen Marktanteil von 8,3 Prozent. Da halfen weder Tränen noch Penis-Geständnisse.

Sollte es so weitergehen, droht Anna Christiana Hofbauer wohl das Schicksal der ersten Bachelorette. Monica Ivancan versuchte es als Frau unter Männern schon vor zehn Jahren. Doch die Quoten waren miserabel, nach der ersten Staffel war Schluss.

2014 war die Zeit reif für einen Neustart dachte sich RTL zumindest, nachdem der Bachelor erfolgreich lief. Aber Zickenkrieg kommt wohl besser an als Männer beim Dauer-Besäufnis. Immerhin hat die Bachelorette noch fünf Wochen, um die Zuschauer zurückzuerobern.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion