Darum wollte Andreas keine Rose.

Bachelorette: Darum wollte Andi keine Rose

21.08.2014 > 00:00

© Instagram / andy_ruehl

Er war einer der Favoriten bei "Die Bachelorette", nun ist Andreas raus. Er hat keine Rose von Anna bekommen. Traurig ist er darüber nicht, wie er seinen Fans erklärt hat.

"Ich habe eben nicht das Gefühl gehabt, dass Anna und ich eine Zukunft haben und ich fand es nur fair, das vorab zu beenden", schrieb er auf Facebook. Dabei sah er sich bis zur vergangenen Sendung schon als Gewinner.

Hochmut kommt eben vor dem Fall, obwohl die Geschichte von Andi und Anna eigentlich ja ganz anders war: "Es wird natürlich nur ein Teil aller Gespräche ausgestrahlt, allein aus zeitlichen Gründen."

Die Chemie zwischen ihm und Anna stimmte also doch nicht, obwohl sie von ihm begeistert zu sein schien. Nach dem Horror-Date änderte sie ihre Meinung, weil sich kein Gefühl von Nähe einstellte.

Das hatte laut Andreas einen guten Grund: "Ich bin durch eine alte, vor längerem geschehene private Geschichte sehr vorsichtig geworden und habe mir wohl eine kleine Mauer zum Selbstschutz aufgebaut."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion