Die Bachelorette schickte drei Männer nach Hause.

Bachelorette: Drei Männer sind raus

13.08.2014 > 00:00

© RTL/Armanda Claro

Bei "Die Bachelorette" mussten in dieser Woche drei Kandidaten gehen. Vier kamen in die nächste Runde und dürfen weiter um das Herz von Anna Christiana Hofbauer kämpfen.

Raus- bzw. heimgeflogen sind Manuel, Aurelio und Luke. Sie bekamen keine Rose von Anna. Bei Aurelio war das schon absehbar: Der Stripper gab sich unnahbar und sehr zickig. Schließlich wurde er von Manuel bei der Schwester von Anna angeschwärzt: "Er verblendet Anna komplett. Alle wundern sich, wie er so weit gekommen ist. Wahrscheinlich erzählt er deiner Schwester irgendeinen Bullshit", erklärte er gegenüber Elisabeth.

Wenn das nur Berechnung war, um seine Chancen zu erhöhen, ist das gründlich schief gegangen. Auch er musste die Show verlassen: "Manuel ist jemand, den ich als unglaublich guten Freund haben möchte, aber ich kann mir mit ihm keine Beziehung vorstellen", erklärte Anna nach der Entscheidung. Während es ihm schwer fiel, das zu akzeptieren, hatte Aurelio keine Probleme damit: "Das ist kein Problem. Anna ist nicht in der Lage, jemanden wie mich zu bändigen."

Besonders hart traf es Luke Ohm. Er hatte Anna schon vor einiger Zeit gestanden, dass er sich in sie verliebt habe. Trotzdem kam der schüchterne Mann nicht bei ihr an. Er war ihr zu lieb: "Wir Frauen sind manchmal leider ein bisschen bekloppt und wollen einen, der nicht ganz so gut ist, nicht ganz so ehrlich, nicht ganz so romantisch. Total bescheuert", begründete sie ihre Entscheidung.

In der kommenden Woche lernt Anna also die Familien von Tommy, Tim, Marvin und Andi kennen.

Lieblinge der Redaktion