Anna ist geschockt

Bachelorette entsetzt - Ich wusste nicht, dass ich gefilmt werde!

01.08.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Damit hatte sie nun wirklich nicht gerechnet! Plötzlich sieht sich Anna Hofbauer in einer großen RTL-Show wieder, dabei wollte sie doch nur für eine neue Rolle vorsprechen. Aber alles auf Anfang, ein Freund hatte ihr von einem Casting für eine neue Inszenierung der Wagner Festspiele in Bayreuth erzählt. Da der Regisseur dieses Mal ganz neue Wege gehen wollte, sollte dieses in Portugal in einer einzigartigen Kulisse stattfinden.

"Ich dachte ich bin in einer Art Assessment-Center des schlechten Geschmacks..."

Außergewöhnliche Inszenierungen sind für Anna nichts ungewöhnliches und da die gelernte Theater-Schauspielerin schon vor Jahren ihren Fernseher aus dem Fenster geworfen hatte, konnte sie auch nichts mit den Buchstaben "RTL" anfangen. Etwas spanisch kam ihr das Casting irgendwann doch vor und das obwohl sie in Portugal war. Am schlimmsten fand sie diese seltsame Rosen-Arie, die sie mehrmals über sich ergehen lassen musste.

Wie einem Assessment-Centerverfahren des schlechten Geschmacks habe sie sich teilweise gefühlt und noch nie so viele schlechte Schauspieler auf einem Haufen gesehen. Oder waren die etwa so gut, dass sie die schlechte Schauspielerei der Teil einer großartigen Inszenierung war? Irgendwann war Anna immer verwirrter und gab sich letztendlich auch den verrücktesten Regieanweisungen hin. Seltsame Selbstgespräche vor der Kamera, Knutsch-Orgien mit Kandidat 1, 2 und 3 und andauernd sollte sie alles total süß finden.

"Es war wie ein Trauma..."

Nachdem sich ihr Hirn endgültig abgeschaltet hatte, wurde es schließlich alles ganz einfach. Anna hatte nicht nur ihren Geschmack, sondern auch das Gefühl von Raum und Zeit verloren. Letztendlich wachte sie eines Morgens wieder in ihrer Wohnung auf und hielt alles nur für einen schlechten Traum. Was da passiert ist, konnte doch nicht wahr sein oder? Manche kulturversessenen Regisseure können schon echte Casting-Traumata auslösen. Davon hatte sie schon gehört.

Doch dann kam der Schock. "Ich bin was?!" "Was soll ich gemacht haben?" - Die ersten Freunde klopften bei Anna an, um zu fragen ob sie exklusiv ein paar schmutzige Details aus ihrer Vergangenheit verkaufen dürfen, schließlich sei sie ja jetzt ein großer Star bei RTL und der Kuchen sei groß genug für alle. Da fiel es ihr wie Schuppen vor den Augen. Das war kein ausgefallenes Casting für die Wagner Festspiele in Bayreuth, sondern tatsächlich die Produktion einer deutschen Fernsehsendung.

"Hätte nie gedacht, dass so ein Scheiß überhaupt ausgestrahlt wird..."

Wie soll sie jetzt diesen Karriere-Schock verkraften? "So schlimm ist es schon um das deutsche Fernsehen bestellt? Ich hätte nie gedacht, dass so ein Scheiß überhaupt ausgestrahlt wird", reagierte die unfreiwillige Bachelorette entsetzt. In ihrer großen Verzweiflung hat sie schon beim Arbeitsamt eine Umschulung als "Spielerfrau" oder "T-Shirt Designerin" beantragt. Hier würden die Chancen allerdings ganz gut stehen, da man zuletzt sogar eine Dame vermitteln konnte, die als regelrecht unvermittelbar galt und jetzt einen richtig dicken Fischer an der Angel hat.

ENDE der SATIRE

Danke, dass du uns zwei Minuten deines Lebens geschenkt hast! Fandest du den Text lustig? Dann freuen wir uns über ein "LIKE", ansonsten wartet unser Kommentarfeld auf dich...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion