BAFTA-Nominierungen 2013: "Lincoln" führt

BAFTA-Nominierungen 2013: "Lincoln" führt

09.01.2013 > 00:00

Die Bafta-Nominierungen für dieses Jahr stehen fest und Spielbergs Präsidenten-Epos "Lincoln" führt die Veranstaltung mit insgesamt zehn Nominierungen an. Die Auszeichnungen der British Academy of Film and Television Arts, die am 10. Februar ausgehändigt werden, könnten in diesem Jahr überwiegend an Steven Spielbergs Film "Lincoln" gehen, da der Film insgesamt zehn Nominierungen erhielt, unter anderem für "Bester Film", "Bester Hauptdarsteller" und "Bestes Drehbuch". Der historische Film, in dem Charakter-Schauspieler Daniel Day-Lewis Abraham Lincoln spielt, wird dicht gefolgt von "Les Miserables" und Ang Lees "Life of Pi", die jeweils neun Nominierungen erhalten haben. Im Rennen um die besten Hauptdarsteller wird sich Day-Lewis mit Ben Affleck ("Argo"), Bradley Cooper ("Silver Linings"), Hugh Jackman ("Les Miserables") und Joaquin Phoenix ("The Master") messen müssen. Bei den Hauptdarstellerinnen hat besonders Helen Mirren für ihre Rolle als Mrs. Hitchcock in "Hitchcock" Chancen und wird mit Emmanelle Riva ("Amour"), Jennifer Lawrence ("Silver Linings"), Jessica Chastain ("Zero Dark Thirty") und Marion Cotillard ("Rust and Bone") auf die Auszeichnung hoffen. © WENN

Lieblinge der Redaktion