Erfolg für Die Toten Hosen und "Band Aid 30".

Band Aid 30: Trotz Kritik auf Platz 1!

02.12.2014 > 00:00

© getty

Das Projekt "Band Aid 30" beweist: Auch schlechte PR ist gute PR. Obwohl der deutsche Ableger von "Do They Know It's Christmas?" von Kritikern zerrissen wurde, hat es die Single auf Platz eins der Charts geschafft.

Der Charity-Song ist ganz vorne in den Charts eingestiegen, wie Die Toten Hosen bekannt gaben: "Wir freuen uns sehr, dass wir durch diesen Erfolg einen guten Start haben, um weiterhin für die nötigen finanziellen Mittel zu kämpfen, die in den Ebolagebieten eher heute als morgen gebraucht werden."

Campino, der Sänger der Band, war die treibende Kraft und organisierte die 30 deutschen Musiker, die sich für den guten Zweck einsetzen. Sie sammeln mit ihrer Stimme Geld für die Ebola-Nothilfe.

Es war das erste Mal, dass es auch eine deutsche Version des Projektes gab. Doch das Echo war nicht wie erwartet: Statt Lob gab es Spott und Hohn. Der Song sei schlecht gemacht, die Musiker passen nicht zusammen und außerdem ginge es ihnen nur darum, das eigene Ansehen aufzupolieren, so die Vorwürfe. Immerhin wurde davon gesprochen das hat sich ausgezahlt und "Do They Know It's Christmas?" an die Chart-Spitze gebracht.

Die Initiatoren bedankten sich bei allen, die zur Top-Platzierung beigetragen haben: "Unser ganzer Dank gilt denjenigen, die das Projekt in irgendeiner Form unterstützt haben." Sie rufen dazu auf, weiterhin zu spenden: "Kauft die Single, den Download, spendet an eine der bekannten Nothilfe-Organisationen wie Oxfam oder die Welthungerhilfe oder spendet per SMS und sagt auch allen Euren Freunden Bescheid!"

Lieblinge der Redaktion