Barack Obama: Lippe genäht

Barack Obama: Lippe genäht

28.11.2010 > 00:00

Barack Obama musste sich an der Lippe nähen lassen, nachdem er sich am Freitag bei einem Basketballspiel verletzt hat. Der US-Präsident hatte bei einem Spiel mit Soldaten in Fort McNair in Washington, D.C. den Ellenbogen eines Gegenspielers ins Gesicht bekommen. Nach der Rückkehr ins Weiße Haus musste Obama mit 12 Stichen genäht werden. In einer Erklärung des Pressebüros des Weißen Hauses heißt es: "Nachdem er unabsichtlich von dem Ellenbogen eines Gegners an der Lippe getroffen wurde, musste der Präsident mit 12 Stichen in der Krankenstation des Weißen Hauses genäht werden." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion