Barbara Becker wird zur Männerversteherin

Barbara Becker wird zur Männerversteherin

14.03.2012 > 00:00

Barbara Becker verdankt es ihren beiden Söhnen, dass sie inzwischen besser versteht, wie Männer ticken. Die Ex-Frau des Tennisspielers Boris Becker hat durch ihre heranwachsenden Söhne gelernt, Männer ein bisschen besser zu verstehen. "Die beiden reifen gerade zu Männern heran, und dadurch kann ich jetzt besser akzeptieren, wie Männer an das Leben herangehen", verriet sie der Zeitschrift "Gala" im Interview. "Na ja, dieses 'Ich will die Welt erobern'. Oder, dass Männer die Dinge nicht zerreden wie Frauen. Wir mögen es ja, alles tausend Mal durchzudiskutieren. Männer lassen dagegen vieles unausgesprochen. Weil ich das bei meinen Söhnen erlebe, habe ich mit diesen Männer-Eigenschaften mittlerweile meinen Frieden gemacht", fügte sie erklärend hinzu. Obwohl sie das starke Geschlecht inzwischen besser versteht, hat es Becker jedoch noch nicht eilig, sich nach der Trennung von ihrem Ehemann Arne Quinze so bald wieder ins Dating-Leben zu stürzen. "Nein, und da ist zurzeit auch nichts in Aussicht. Aber es ist gut, wie es gerade ist. Ich will nicht sofort wieder losstürzen, sondern sortiere mich neu", entgegnete die glückliche Single-Frau auf die Frage, ob es in ihrem Leben schon wieder einen neuen Mann gebe. © WENN

Lieblinge der Redaktion