Die erste Wett-Runde ging an ihn!

Bass Sultan Hengzt: Penis-Tattoo dank Weltmeister-Titel

14.07.2014 > 00:00

© getty

Für einen dürfte der WM-Jubel nicht ganz so groß ausgefallen sein. Denn die Bescherung des Finalsieges gegen Argentinien wird für Bass Sultan Hengzt länger als vier Jahre halten. Nach einer völlig verrückten Wette mit Sido muss sich der Rapper nun tatsächlich einen Penis tätowieren lassen!

Damit erreichen die Wettschulden nun ihren Höhepunkt. Bass Sultan Hengzt musste sich bereits ins Bein tackern und Tabasco durch die Nase ziehen, weil er die Fußballwette gegen Sido verloren hat. Im Finale wollten dann beide auf einen Sieg Deutschlands setzen. Doch da Bass Sultan bereits bei seinem Tipp im Halbfinale das Nachsehen hatte, durfte Sido zuerst seinen Tipp für das Gewinnerteam abgeben, sein Kontrahent musste demnach auf das argentinische Team setzen.

"Es ist unfassbar. Ich habe echt alle vier Wetten gegen Sido verloren", erklärt der Verlierer gegenüber "bild". Der "Bilder im Kopf"-Interpret wird dann sogar höchstpersönlich zur Nadel greifen und ihm das Tattoo stechen.

Besonders fies: Noch während Bass Sultan Hengzt den grandiosen Sieg der deutschen Nationalmannschaft feierte, erinnerte Sido ihn per Handy an seine Wettschulden, was die Partylaune natürlich beeinträchtigte. Doch der Rapper hat bereits einen Plan:

"Ich hoffe, dass er mir was Kleines tätowiert. Ich werde es dann sicherlich überstechen lassen. Ich bin nicht scharf drauf, mit einem Penis-Tattoo rumzulaufen."

Lieblinge der Redaktion